Publikationsliste

2018

Buer, F. (2017): Das Lachen im Psychodrama. ZPS (in Vorb.).


2017

Buer, F. (2017): Diagnose und Intervention zirkulär. Wie Psychodramatiker und Psychodramatikerinnen die Lebensqualität der Bevölkerung auf demokratische Weise verbessern. In: Amel, F.v. (Hg.): Psychodrama und gesellschaftlicher Wandel. ZPS Sonderheft 9, Wiesbaden, 7-26.

Buer, F. (2017): Lebensqualität heute. Was Hartmut Rosa und J.L. Moreno uns dazu sagen können. In: Ameln, F.v. (Hg.): Psychodrama und gesellschaftlicher Wandel. ZPS Sonderheft 9. Wiesbaden, 215-224.

Buer, F. (2017): Die Supervision und ihre Nachbarformate. Was soll, was kann und was sollte das Besondere an der Supervision sein? In: Pühl, H. (Hg.): Das aktuelle Handbuch der Supervision. Grundlagen – Praxis – Perspektiven (Neuaufl. der 2. Aufl.: Handbuch Supervision 3). Gießen, 38-63.

Buer, F. (2017): Experience – Science – Philosophy. Three Types of Knowledge for Conceiving Consultation. In: Schreyögg, A. / Schmidt-Lellek, Ch. (Ed.): The Professionalization of Coaching. A Reader for the Coach. Wiesbaden, 147-164 (Übersetzung von: Buer 2015).


2016

Buer, F. (2016): Geschlechtergerechtigkeit in Liebesbeziehungen. Eine Philosophie des Liebespaares und warum Moreno dazu wenig einfiel. In: Kern, S. / Spitzer, S. (Hg.): Doing Gender. Konzepte für ein geschlechtersensibles Psychodrama.  ZPS Sonderheft 8. Wiesbaden, 133-147.

Buer, F. (2016): Lob der Macht. Ansichten eines pragmatischen Psychodramatikers. In: Ameln, F.v. / Heintel, P.: Macht in Organisationen. Stuttgart, 58-62.

Buer, F. (2016): Welche Ansprüche dürfen Hochschulangehörige an gutes Coaching stellen? Einblicke in die Diskurse um Professionalität und Qualität von Beratung. In: Hebecker, E. / Szczyrba, B. / Wildt, B. (Hg.): Beratung im Feld der Hochschule. Wiesbaden, 43-54.

Buer, F. (2016): Dilemmaaufstellungen in der Gruppensupervision mit GewerkschaftssekretärInnen. In: Ameln, F.v. / Kramer, J. (Hg.): Organisationen in Bewegung bringen (2. Aufl.). Heidelberg, 253-256.


2015

Buer, F. (2015): Beratung, Supervision, Coaching und das Psychodrama. Eine Landkarte zur Orientierung in unübersichtlichem Gelände. Feedback 3&4, 6-29 (Überarb. Nachdruck aus:  ZPS 2, 2007).

Buer, F. (2015): Imaginatives Rolleninterview durch einen Vertrauten. In: Neumann-Wirsig, H. (Hg.): Supervisions-Tools (5. Aufl.). Bonn, 188-192.

Buer, F. (2015): Erfahrung – Wissenschaft – Philosophie. Drei Wissenssorten zur Konzipierung von Beratung. In: Schreyögg, A. / Schmidt-Lellek, Ch. (Hg.): Die Professionalisierung von Coaching. Ein Lesebuch für den Coach. Wiesbaden, 185-202 (Überarb. Nachdruck  aus: Krall, H. / Mikula, E. / Jansche, W. (Hg.): Supervision und Coaching. Wiesbaden 2008).

Buer, F. (2015): Das Psychodrama. Ritual einer atheistischen Spiritualität. Eine Perspektive für religionsgebundene wie für religionsfreie Menschen. ZPS 2, 339-349.


2014

Buer, F. (2014): Beratung macht Sinn, wenn sie sich an richtungsweisenden Werten orientiert. Fragen von Wolfgang Weigand und Antworten von Ferdinand Buer. Supervision 4, 32-34.

Buer, F. (2014): Wie ich mit Supervision und Coaching in den letzten 20 Jahren gefahren bin. Berufsbiographische Geschichten des Gebens und Nehmens. OSC 21, 3, 375-390.

Buer, F. (2014): Sinngebende Beratung für sinnvolles Arbeiten. Zehn Orientierungswerte. OSC 21, 2, 227-241.

Buer, F. (2014): Morenos Beitrag zu Organisationsberatung, Supervision und Coaching. In: Ameln, F.v. / Wieser, M. (Hg): Jacob Levy Moreno revisited – Ein schöpferisches Leben. Zum 125 Geburtstag. ZPS Sonderheft 6. Wiesbaden, 241-255.

Buer, F. (2014). Psychodrama in der Supervision. In: Ameln, F.v. / Kramer, J. (Hg.): Psychodrama: Praxis. Wiesbaden, 139-155. (Überarb. Nachdruck aus: Ameln, F.v. / Kramer, J. (Hg.): Psychodrama. Heidelberg 2009).


2013

Buer, F. (2013): Glück in der Arbeit durch eine beglückende Beratung in Muße. OSC 20, 1, 93-116.


2012

Buer, F. (2012): Die Supervision und das Glück. In: Weigand, W. (Hg.): Philosophie und Handwerk der Supervision. Gießen, 223-249.

Buer, F. (2012): Über die Wertschätzung der Wertschätzung in Organisationswelten. Oder wie man sein Glück in der Arbeit verspielen kann. Eine Replik als Warnhinweis. OSC 19, 2, 237-247.

Buer, F. (Hg.) (2012): Coaching in Hochschule und Wissenschaft. Themenheft der OSC 19, 1.

Buer, F. / Jürgens, M. (2012): Das Theater mit dem Psychodrama. Ein Gespräch. In: Jürgens, M.: Helle Ekstasen. Essays zum Theater und zur Theaterpädagogik. Berlin, 83-126. (Nachdruck aus: Buer, F. (Hg.): Jahrbuch für Psychodrama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1993. Opladen 1994; auch nachgedruckt in: Buer, F.: Psychodrama und Gesellschaft.                 Wiesbaden 2010)

Buer, F. (2012): Die Kultur der Macht – die Macht der Kultur. Über Machtspiele zwischen Bemächtigung und Ermächtigung in Organisationen – eine dramatologische Perspektive. In: Knoblach, B. / Oltmanns, T. / Hajnal, I. / Fink, D. (Hg.): Macht in Unternehmen. Wiesbaden, 147-163. (Überarb. Nachdruck aus: OSC 17, 3, 2010).

Buer, F. (2012): Die Supervision und ihre Nachbarformate. In: Pühl, H. (Hg.): Handbuch der Supervision 3. (2. Aufl.) Berlin, 38-63.


2011

Schmidt-Lellek, Ch. / Buer, F. (Hg.) (2011): Life-Coaching in der Praxis. Wie Coaches umfassend beraten. Göttingen.

Schmidt-Lellek, Ch. / Buer, F. (2011): Einführung. In: Schmidt-Lellek, Ch. / Buer, F. (Hg.): Life-Coaching in der Praxis. Göttingen, 13-24.

Buer, F. (2011): Life-Coaching als Ort der Besinnung. Was Fach- und Führungskräfte dazu bewegen kann, gute Arbeit zu leisten. In: Schmidt-Lellek, Ch. / Buer, F. (Hg.): Life-Coaching in der Praxis. Göttingen, 51-83.

Buer, F. (2011): Funktionslogiken und Handlungsmuster des Organisierens und ihre ethischen Implikationen. Eine dramatologische Perspektive. In: Schmidt-Lellek, Ch. / Schreyögg, A. (Hg): Philosophie, Ethik und Ideologie in Coaching und Supervision. Wiesbaden, 87-106. (Nachdruck aus: OSC 15, 3, 2008).

Buer, F. (2011): Moralisch wirtschaften – kann das gut gehen? In: Schmidt-Lellek, Ch. / Schreyögg, A. (Hg.): Philosophie, Ethik und Ideologie. Wiesbaden, 137-148. (Nachdruck aus: OSC 15, 3, 2008).

Buer, F. (2011): Organisieren. Was geschieht da und wie kann man es beeinflussen? OSC 18, 2, 211-227.

Buer, F. (2011): Die fünf Dimensionen der schulischen Bildung. John Dewey und Jakob L. Moreno im Dialog. ZPS 1, 27-38.


2010

Buer, F. (2010): Die Kultur der Macht. Die Macht der Kultur. Über Supervision als Ermächtigungstechnologie in Organisationskulturen. OSC 17, 3, 303-318.

Buer, F. (2010): Psychodrama und Gesellschaft. Wege zur sozialen Erneuerung von unten. Reflexionen – Dialoge – Konzepte. Wiesbaden.

Buer, F. (2010): Das Böse und das Glück – Oder: Warum Life-Coaching so spannend sein kann. OSC 17, 1, 87-104.

Buer, F. (2010): Gefährdet Organisation Profession? In: Schreyögg, A. / Schmidt-Lellek, Ch. (Hg.): Die Organisation in Supervision und Coaching. Wiesbaden, 41-63. (Nachdruck aus: OSC 13, 1, 2006).


2009

Buer, F. (2009): Von Darwin lernen. Coaching im struggle for life. OSC 16, 4, 447-457.

Buer, F. (Hg.) (2009): Coaching für Wissenschaftler/innen. Themenheft der OSC 16, 2.

Buer, F. (2009): Psychodrama in der Supervision. In: Ameln, F.v. u.a.: Psychodrama (2. Aufl.). Heidelberg, 459-475. (Überarb. Nachdruck aus: Ameln, F.v. / Kramer, J. (Hg.): Psychodrama. Heidelberg 2004).

Buer, F. (2009): Die Supervision und ihre Nachbarformate. Was soll, was kann, was sollte das Besondere an der Supervision sein? In: Pühl, H. (Hg.): Handbuch der Supervision 3. Berlin, 38-63.

Buer, F. (2009): Warum es im Coaching nicht nur um Erfolg, sondern auch um Moral und ein glückliches Leben geht. Coaching-Magazin 2, 50-55.

Buer, F. (2009): Worum es in der Beratung von professionals im Grunde geht: Sinnfindung in der Arbeit durch verantwortetes Streben nach Glück. In: Pühl, H. (Hg.): Handbuch Supervision und Organisationsentwicklung (3. Aufl.). Wiesbaden, 55-71.


2008

Buer, F. (2008): Imaginatives Rolleninterview durch einen Vertrauten. In: Neumann-Wirsig, H. (Hg.): Supervisions-Tools. Bonn, 188-192. (2. Aufl. 2009, 3. Aufl. 2011, 4. Aufl. 2013).

Buer, F. / Schmidt-Lellek, Ch. (2008): Life-Coaching. Über Sinn, Glück und Verantwortung in der Arbeit. Göttingen.

Buer, F. (2008): Funktionslogiken und Handlungsmuster des Organisierens und ihre ethischen Implikationen. OSC 15, 3, 240-259.

Buer, F. (2008): Moralisch wirtschaften. Kann das gut gehen? OSC 15, 3, 353-364.

Buer, F. (2008): Erfahrung – Wissenschaft – Philosophie. Drei Wissenssorten zur Konzipierung von Supervision und Coaching. In: Krall, H. / Mikula, E. / Jansche, W. (Hg.): Supervision und Coaching. Praxisforschung und Beratung im Sozial- und Bildungsbereich. Wiesbaden, 223-238.

Buer, F. (2008): Der Organisationsberater als soziometrischer Aktionsforscher. In: ÖAGG (Hg.): Tagungsband ÖAGG Kongress 07. Sonderausgabe der ÖAGG-Zeitschrift Feedback 2008, Nr. 326, 34-42.


2007

Buer, F. (2007): Coaching, Supervision und die vielen anderen Formate. Ein Plädoyer für ein friedliches Zusammenspiel. In: Schreyögg, A. / Schmidt-Lellek, Ch. (Hg.): Konzepte des Coaching. Wiesbaden, 117-136 (Nachdruck aus: OSC 12, 3, 2005).

Buer, F. (2007): Unsicherheiten im Beratungsdiskurs. Wozu Berater und Beraterinnen Philosophie brauchen – Pragmatismus zum Beispiel. In: Schreyögg, A. / Schmidt-Lellek, Ch. (Hg.): Konzepte des Coaching. Wiesbaden, 163-188. (Nachdruck aus: OSC 11, 2, 2004).

Buer, F. (2007): Zehn Jahre Format und Verfahren in der Beziehungsarbeit. Zur Rezeption einer bedeutsamen Unterscheidung. OSC 14, 3, 283-300.

Buer, F. (2007): Dilemmaaufstellungen in der Gruppensupervision mit GewerkschaftssekretärInnen. In: Ameln, F.v. / Kramer, J.: Organisationen in Bewegung bringen. Heidelberg, 257-260.

Buer, F. (2007): Beratung, Supervision, Coaching und das Psychodrama. Eine Landkarte zur Orientierung in unübersichtlichem Gelände. ZPS 2, 151-170.

Buer, F. (2007): Der andere Mensch als Objekt und als Subjekt. Warum Psychotherapeuten gerade heute darauf bestehen müssen, dass in einer therapeutischen Beziehung der Patient nicht nur als Objekt, sondern auch als Subjekt gesehen werden muss, wenn sie gelingen soll. In: Hein, J. / Hentze, K.O. (Hg.): Das Unbehagen in der (Psychotherapie-)Kultur. Bonn, 124-133.


2006

Buer, F. (2006): Gefährdet Organisation Profession? OSC 13, 1, 65-85.


2005

Buer, F. (2005): Managementkompetenz und Kreativität, psychodramatisch betrachtet. OSC 12, 2, 117-132.

Buer, F. (2005): Aufstellungsarbeit nach Moreno. Soziometrie, Psychodrama und Gruppenarbeit – die vergessenen Wurzeln. Personalführung 5, 24-33.

Buer, F. (2005): Coaching, Supervision und die vielen anderen Formate. Ein Plädoyer für ein friedliches Zusammenspiel. OSC 12, 3, 278-297.

Buer, F. (2005): Aufstellungsarbeit nach Moreno in Formaten der Personalarbeit in Organisationen. Beispiel: Aufstellen von Führungsdilemmata. ZPS 2, 285-310.


2004

Buer, F. / Siller, G. (Hg.) (2004): Die flexible Supervision. Herausforderungen – Konzepte – Perspektiven. Eine kritische Bestandsaufnahe. Wiesbaden.

Buer, F. (2004): Über die professionelle Kompetenz, Professionalität kompetent darzustellen. Und welche Rolle die Supervision heute dabei spielt. In: Buer, F. / Siller, G. (Hg.): Die flexible Supervision. Wiesbaden, 161-201.

Buer, F. (Hg.) (2004): Praxis Psychodramatischer Supervision. Ein Handbuch (2. Aufl.). Wiesbaden . (Überarb. Neuauflage von: Buer, F. (Hg.): Praxis Psychodramatischer Supervision. Opladen 2001).

Buer, F. (2004): Psychodrama in der Supervision. In: Ameln, F.v. u.a.: Psychodrama. Heidelberg, 467-483.

Buer, F. (2004): Unsicherheiten im Beratungsdiskurs. Wozu Berater und Beraterinnen Philosophie brauchen – Pragmatismus zum Beispiel. OSC 11, 2, 127-150.

Buer, F. (2004): Morenos therapeutische Philosophie und die psychodramatische Ethik. In: Fürst, J. / Ottomeyer, K. / Pruckner, H. (Hg.): Psychodrama-Therapie. Ein Handbuch. Wien, 30-58.


2003

Buer, F. (2003): Teamentwicklung in der Supervision zwischen Fallarbeit und Organisationsentwicklung. OSC 10, 2, 121-135.

Buer, F. (2003): Aufstellungsarbeit in Organisationen – der klassische Ansatz nach Moreno. Supervision 2, 42-54.


2002

Buer, F. (2002): Führen – eine professionelle Dienstleistung. Oder: Wozu Führungskräfte Supervision benötigen. Supervision 3, 43-54.

Buer, F. (2002): Supervision versus Coaching: Eine Skizze. In: Kessel, L.v. / Fellermann, J. (Hg.): Supervision und Coaching in europäischer Perspektive. Beiträge der ANSE-Konferenz 2000. Köln, 97.


2001

Buer, F. (2001): Zukunft der Arbeit – Zukunft der Supervision. Was wir tun können – 60 Thesen. Supervision 4, 49-53.

Buer, F. (2001): Moreno: Die Grundlagen der Soziometrie. In: Papcke, S. / Oesterdiekhoff, G.W. (Hg,.): Schlüsselwerke der Soziologie. Wiesbaden, 352-355.

Buer, F. (Hg.) (2001): Praxis der Psychodramatischen Supervision. Ein Handbuch. Opladen.

Buer, F. (2001): Einführung in die Psychodramatische Supervision. In: Buer, F. (Hg.): Praxis der Psychodramatischen Supervision. Opladen, 9-27.

Buer, F. (2001): Psychodramatische Kurzzeitsupervision in der dyadischen Form. In: Buer, F. (Hg.): Praxis der Psychodramatischen Supervision. Opladen, 51-65 (Überarb. Nachdruck aus: Gruppenpsychother. Gruppendynamik 34, 3, 1998).

Buer, F. (2001): Team- und Organisationsentwicklung im Rahmen der Organisationssupervision. In: Buer, F. (Hg.): Praxis der Psychodramatischen Supervision. Opladen, 75-100.

Buer, F. (2001): Methoden in der Supervision – psychodramatisch angereichert. In: Buer, F. (Hg.): Praxis der Psychodramatischen Supervision. Opladen, 103-126 (Überarb. Nachdruck aus: OSC 3, 1, 1996).

Buer, F. (2001): Supervision mit PromovendInnen. In: Buer, F. (Hg.): Praxis der Psychodramatischen Supervision. Opladen, 245-259.


2000

Buer, F. (2000): Supervision als Ort moralphilosophischer Besinnung. Oder: Was auch in der Arbeitswelt entscheidend ist. Supervision 4, 4-20.

Buer, F. (2000): Organisation oder Profession. Wem dient die Supervision? In: Pühl, H. (Hg.): Supervision und Organisationsentwicklung. Handbuch 3 (2. Aufl.). Opladen, 70-103.

Buer, F. (2000): Psychodramatische Supervision in der Bildungsarbeit. In: Wittinger, Th. (Hg.): Psychodrama in der Bildungsarbeit. Mainz, 106-128.

Buer, F. (2000): Zur Theorie psychodramatischer Bildungsarbeit. In: Wittinger, Th. (Hg.): Psychodrama in der Bildungsarbeit. Mainz, 173-204.


1999

Buer, F. (Hg.) (1999): Morenos therapeutische Philosophie. Zu den Grundideen von Psychodrama und Soziometrie (3. Aufl.). Opladen. (Überarb. Neuauflage von: Buer, F. (Hg.): Morenos therapeutische Philosophie. Opladen 1991).

Buer, F. / Schmitz-Roden, U. (1999): Psychodrama und Psychoanalyse. In: Buer, F. (Hg.): Morenos therapeutische Philosophie (3. Aufl.). Opladen, 119-166.

Buer, F. (1999): Morenos therapeutische Philosophie. Ihre aktuelle Rezeption und Weiterentwicklung. In: Buer, F. (Hg.): Morenos therapeutische Philosophie. Opladen (3. Aufl.), 227-258.

Buer, F. (1999): Lehrbuch der Supervision. Der pragmatisch-psychodramatische Weg zur Qualitätsverbesserung professionellen Handelns. Grundlegung – Einstiege – Begriffslexikon. Münster.

Buer, F. (1999): Die Welt verantwortlich mitgestalten. Postmoderne Anfragen an das Psychodrama. Psychodrama 9, 2, 349-361.

Buer, F. (1999): Vom Mitspielen, Nachspielen und Regie führen. Inszenierungen in der Erwachsenenbildung. Erwachsenenbildung 2, 54-58.


1998

Berker, P. / Buer, F. (Hg.) (1998): Praxisnahe Supervisionsforschung. Felder – Designs – Ergebnisse. Münster.

Buer, F. (1998): Typische Handlungsmuster in Arbeitsorganisationen. Eine soziologisch-soziodramatische Interpretationsfolie für die Supervision. OSC 5, 3, 239-262.

Buer, F. (1998): Psychodramatische Kurzzeitsupervision in der dyadischen Form. Gruppenpsychother. Gruppendynamik 34, 3, 238-256.

Buer, F. / Meyer, F.-W. (1998): Armut. In: Stimmer, F. (Hg.): Lexikon der Sozialpädagogik und Sozialarbeit. München (3. Aufl.), 45-49. (Überarb. Nachdruck aus: Stimmer, F. (Hg.): Lexikon der Sozialpädagogik und Sozialarbeit. München 1994).


1997

Buer, F. (1997): Zur Dialektik von Format und Verfahren. Warum eine Theorie der Supervision nur pluralistisch sein kann. OSC 4, 4, 381-394.

Buer, F. (Hg.) (1997): Psychodramatische Supervision. Themenheft der OSC 4, 4.

Buer, F. (Hg.) (1997): Jahrbuch für Psychodrama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1996. Opladen.

Buer, F. / Papcke, S. (1997): J.L. Moreno und die Soziologie. Ein spannendes Verhältnis. In: Buer, F. (Hg.): Jahrbuch für Psychodrama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1996. Opladen, 125-148.


1996

Buer, F. (1996): Methoden in der Supervision – psychodramatisch angereichert. OSC 3, 1, 21-44.

Buer, F. (Hg.) (1996): Jahrbuch für Psychodrama, psychozoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1995. Opladen.

Buer, F. (Hg.) (1996): Szene oder System. Oder: Braucht das Psychodrama eine systemisch-konstruktivistische Erweiterung? Mit Beiträgen von H. Hollstein-Brinkmann / F. Klotz / J. Dornieden / Th. Schwinger / H.J. Burmeister. In: Buer, F. (Hg.): Jahrbuch für Psychodrama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1995. Opladen, 121-189.


1995

Buer, F. (1995): Lernen durch spielerisches Darstellen: Das Psychodrama. In: Heitkämper, P. (Hg.): Mehr Lust auf Schule. Ein Handbuch für innovativen und gehirngerechten Unterricht. Paderborn, 367-382.

Buer, F. (Hg.) (1995): Jahrbuch für Psychodrama, psychozoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1994. Opladen.

Buer, F. / Tanke Sugimoto, E. (1995): PsychoDrama. Ein antirituelles Ritual. In: Buer, F. (Hg.): Jahrbuch für Psychodrama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1994. Opladen, 119-140.

Fellmann, F. / Buer, F. (1995): Das Psychodrama als philosophische Praxis: Zum Verhältnis von Philosophie und Psychodrama. In: Buer, F. (Hg.): Jahrbuch für Psychodrama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1994. Opladen, 141-173.

Buer, F. (1995): Weiterbildung zum/r SupervisorIn nach den Standards der DGSv. In: Buer, F. (Hg.): Jahrbuch für Psychodrama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1994. Opladen, 174-179.


1994

Buer, F. / Meyer, F.-W. (1994): Armut. In: Stimmer, F. (Hg.): Lexikon der Sozialpädagogik und Sozialarbeit. München, 45-49.

Buer, F. (Hg.) (1994): Jahrbuch für Psychodrama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1993. Opladen.

Buer, F. (1994): Psychodrama der Macht. Einige Anmerkungen. In: Buer, F. (Hg.): Jahrbuch für Psychodrama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1993. Opladen, 43-55.

Buer, F. / Jürgens, M. (1994): Das Theater mit dem Psychodrama. Theaterästhetische Betrachtungen. In: Buer, F. (Hg.): Jahrbuch für Psychodrama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1993. Opladen, 123-165.


1993

Buer, F. (1993): Familiale Netzwerke – Die bürgerliche Familie zwischen Individualisierung und Solidarisierung. In: Reichwein, R. / Cramer, A. / Buer, F.: Umbrüche in der Privatsphäre. Familie und Haushalt zwischen Politik, Ökonomie und sozialen Netzen. Bielefeld, 229-300.


1992

Buer, F. (1992): Psychodramatische Beratung im pädagogischen Kontext. Psychodrama 5, 1, 63-78.

Buer, F. (1992): Über die Wahrheit der psychodramatischen Erkenntnis. Zum wissenschaftlichen Status des Morenoschen Ansatzes. Gruppenpsychother. Gruppendynamik 28, 2, 181-203.

Buer, F. (Hg.) (1992): Jahrbuch für Psychodrama, psychosoziale Praxis und Gesellschaftspolitik 1992. Opladen.

Buer, F. (1992): Morenos Projekt der Gesundung. Therapeutik zwischen Diätetik und Politik. In: Buer, F. (Hg.): Jahrbuch für Psychodrama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1992. Opladen, 73-109.

Buer, F. / Leutz, G.A. (1992): Ein Leben mit Moreno. Impulse für die Zukunft. In: Buer, F. (Hg.): Jahrbuch für Psychodrama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1992. Opladen, 161.199.

Buer, F. / Schmitz-Roden, U. (1992): Imagination – Transzendenz – Kreativität. Dem Geheimnis auf der Spur. Einladung zu psychodramatischen Expeditionen. In: Buer, F. (Hg.): Jahrbuch für Psychodrama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1992. Opladen, 209-223.

Buer, F. (1992): Der Prozeß menschlichen Lebens zwischen Kreation und Konserve. Über Gesundheit und Krankheit aus psychodramatischer Sicht. In: Pritz, A. / Petzold, H. (Hg.): Der Krankheitsbegriff in der modernen Psychotherapie. Paderborn, 253-282.

Buer, F. (1992): Genossenschaft / Genossenschaftswesen. In: Bauer, R. (Hg.): Lexikon des Sozial- und Gesundheitswesens. München, 763-769.


1991

Buer, F. (1991): Morenos therapeutische Philosophie. Zu den Grundideen von Psychodrama und Soziometrie (2. Aufl.). Opladen. (Nachdruck von: Buer, F. (Hg.): Morenos therapeutische Philosophie. Opladen).

Buer, F. (1991): Rolle und Identität. Von Psychodramatikern und Psychodramatikerinnen in unserer Zeit. Psychodrama 4, 2, 255-272.

Buer, F. (Hg.) (1991): Jahrbuch für Psychodrama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1991. Opladen.

Buer, F. / Melzer, W. (1991): Psychodrama und Kibbuz. Zwei Modelle der Verwirklichung gesellschaftlicher Utopien. Gemeinsamkeiten und Unterschiede. In: Buer, F. (Hg.): Jahrbuch für Psychdrama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1991. Opladen, 129-156.

Buer, F. (1991): Psychodrama-Weiterbildung in den Arbeitsfeldern Supervision und Theater – eine Alternative zur klassischen Methoden-Ausbildung. In: Buer, F. (Hg.): Jahrbuch für Psychdorama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik 1991. Opladen, 183-198.


1990

Buer, F. (1990): Begegnung bei Moreno – Entfremdung bei Marx. Zwei unversöhnliche Konzepte zwischenmenschlicher Beziehungen? Psychodrama 3, 1, 85-103.

Buer, F. (1990): LehrerInnen beraten LehrerInnen. Das psychodramatische Arrangement kollegialer Praxisberatung bei Problemen am Arbeitsplatz Schule. Die deutsche Schule 82, 4, 484-494.


1989

Buer, F. (Hg.) (1989): Morenos therapeutische Philosophie. Die Grundideen von Psychodrama und Soziometrie. Opladen.

Buer, F. (1989): Morenos therapeutische Philosophie. Eine Einführung in ihre Kultur- und ideengeschichtlichen Kontexte. In: Buer, F. (Hg.): Morenos therapeutische Philosophie. Opladen, 9-42.

Buer, F. / Schmitz, U. (1989): Psychodrama und Psychoanalyse. In: Buer, F. (Hg.): Morenos therapeutische Philosophie. Opladen, 111-157.

Buer, F. (1989): Morenos Philosophie und der Marxismus. In: Buer, F. (Hg.): Morenos therapeutische Philosophie. Opladen, 159-178.

Buer, F. (1989): Morenos Philosophie und der Anarchismus. In: Buer, F. (Hg.): Morenos therapeutische Philosophie. Opladen, 181-198.

Buer, F. (1989): Morenos therapeutische Philosophie. Ihre aktuelle Bedeutung für die Zukunftsgestaltung. In: Buer, F. (Hg.): Morenos therapeutische Philosophie. Opladen, 221-241.

Buer, F. (1989): Die Philosophie des J.L. Moreno – Die Grundlage des Psychodramas. Integrative Therapie 15, 2, 121-140.

Buer, F. (1989): Psychodramatische Konzepte und Methoden in der Supervision. Integrative Therapie 15, 3-4, 336-344.

Buer, F. / Uhl-Dabelow, S. (1989): Psychodramatische Gruppensupervision. In: Kösel, E. (Hg.): Persönlichkeitsentwicklung in beruflichen Feldern auf der Grundlage des Psychodramas. Freiburg, 203-206.

Buer, F. (1989): Die Situation der Psychodrama-Leiter und –Therapeuten in unserer Gesellschaft. In: Kösel, E. (Hg.): Persönlichkeitsentwicklung in beruflichen Feldern auf der Grundlage des Psychodramas. Freiburg, 284-289.

Buer, F. (1989): Über die Einheit des Morenoschen Ansatzes. Beiträge zur Soziologie und Sozialpädagogik des Instituts für Soziologie/ Sozialpädagogik der Universität Münster.


1988

Buer, F. (1988): Praxisberatung psychosozialer Arbeit im Wandel. Von der psychoanalytischen Supervision zur psychodramatischen Intervision. Gruppendynamik 19, 3, 311-327.

Buer, F. (1988): Soziale Netze, selbstaktive Felder, Sozialökologie & Co. Neue Praxis 18, 2, 95-110.

Buer, F. (1988): Armut. In: Hörmann, G. / Nestmann, F. (Hg.): Handbuch der psychosozialen Intervention. Opladen, 251-267.

Buer, F. (1988): Die bürgerliche Familie zwischen Flexibilisierung und Transformation. Realitäten – Illusionen – Utopien. In: Hörmann, G. / Körner, W. / Buer, F. (Hg.): Familie und Familientherapie. Probleme – Perspektiven – Alternativen. Opladen, 105-145.


1987

Buer, F. (1987): „Neue Armut“ als TanzRevue. Ein Projekt sozialer Kulturarbeit. Neue Praxis 17, 1, 38-52,

Buer, F. (1989): Psychodrama und Politik. In: Heider / Schwendter / Weiß (Hg.): Politik der Seele. München, 115-117.


1986

Buer, F. (1986): Verarmungsprozesse in der BRD der 80er Jahre. In: Wienold, H. / Thien, H.-G. (Hg.): Herrschaft, Krise, Überleben. Münster, 152-176.


1985

Buer, F. (1985): Disziplinierung durch Verarmung – Gegenstrategien durch kollektive Selbstorganisation in Solidargemeinschaften? 33 Thesen. In: Körner, W. / Zygowski, H. (Hg.): Psychotherapie in der Sackgasse. Gesellschaftliche Aspekte psychosozialer Praxis. Tübingen, 73-90.


1984

Buer, F. (1984): Die Geschichte der Erziehungsberatung als Geschichte Ihrer Professionalisierung. In: Zygowski, H. (Hg.): Erziehungsberatung in der Krise. Analysen und Erfahrungen. Tübingen, 9-49.

Buer, F. (1984): Zur Funktion und Organisationsstruktur von Erziehungsberatung. In: Zygowski, H. (Hg.): Erziehungsberatung in der Krise. Analysen und Erfahrungen. Tübingen, 50-73.


1980

Buer, F. (1980): Vorüberlegungen zu einer Theorie psychodramatischer Praxis. Gruppendynamik 11, 85-109.

Buer, F. (1980): Hat „psychosoziale Praxis“ eine Zukunft? Einige sozialwissenschaftliche Überlegungen. Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis 1, 5-33.

Buer, F. (1980): Über die Zukunft sozialer Berufe. Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis 3, 359-371.


1979

Buer, F. (1979): Sozialtherapie – Berufschancen für Diplompädagogen? Sozialmagazin 5, 8-9.


1978

Buer, F. (1978): Krisensituation und individuelle Praxis. Zur Grundlegung einer Theorie des konkreten Individuums und ihrer Bedeutung für die Sozialarbeitswissenschaft. Frankfurt/M.


1976

Buer, F. (1976): Krise und Sozialarbeit. Zur Konstitution des Gegenstandsbereichs einer marxistischen Theorie der Sozialarbeit. Kronberg/ Ts.